estrella-and-textestrella-and-text-disabeldestrella-and-text
estrella-and-text

Tagesausflüge

Colonia de Sacramento
Colonia de Sacramento ist eine der ältesten Siedlungen des Landes. Beweis dafür ist sein historisches Zentrum, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, das eine Mischung aus portugiesischem, spanischem und postkolonialem Stil ist. Seine engen Pflastersteinstraßen, der Leuchtturm an der Punta de San Pedro, die Stadtmauer und der alte Zugbahnhof machen einen Besuch dieses Örtchens wirklich wert.

Colonia, Uruguay

Punta del Este
Diese bekannteste Halbinsel Südamerikas zeichnet sich durch seine wichtigsten Strände aus: la Brava und la Mansa, die nahe beieinander liegen und wie José Ignacio und Manantiales in der Sommersaison wichtige Badeorte sind. Diese Vielfalt erlaubt dem Besucher sowohl die am besten besuchten Strände des Landes zu genießen, als auch einen ruhigen Moment der Entspannung an den etwas exklusiveren und verlasseneren Stränden zu bekommen. Das Klima ist gemäßigt, auch wenn es tagsüber sehr heiß werden kann. Die Nächte sind hingegen etwas kühler. Das rege nächtliche Treiben ist eine der Hauptattraktionen dank des großartigen Angebots an Restaurants, Pubs und Diskotheken, die diesen Badeort zu einer der beliebtesten Destinationen für diejenigen machen, die das Nachtleben lieben.

Humedales de Santa Lucía
Nur wenige Minuten von der Stadt Montevideo entfernt befindet sich ein einzigartiges Gebiet in einer der Provinzen (etwa 20.000 Hektar), das sich durch eine Ökosystem kennzeichnet, das von der Flussmündung des Río Santa Lucía bestimmt wird. Dank dieser Voraussetzungen entstand hier durch die Gezeiten, hervorgerufen durch die starken Südostwinde, die vom Río de la Plata kommen, ein salzhaltiges Feuchtgebiet. In der Umgebung findet sich eine große Vielfalt an Felseninseln, Bächen und Flüssen, hervorzuheben aufgrund ihrer Biodiversität. Diese Eigenschaften machen die Humedales de Santa Lucía zu einem perfekten Ort zum Erholen und Krafttanken in einer einzigartigen Umgebung.

Isla de Flores (nur am Wochenende von Oktober bis März)
Diese Insel, nahe an der Küstenpromenade Montevideos gelegen, beherbergte zu einer bestimmten Zeit ein Hotel für Immigranten (um die obligatorischen Quarantänebestimmungen bei der Einreise ins Land zu erfüllen) und später ein Gefängnis (trauriger Weise in verschiedenen Zeitabschnitten verwendet, unter anderem während der Diktatur von Terra). Unter den einzelnen Details des verlassenen Gebäudekomplexes, der heute besucht werden kann, findet sich das Krematorium, Anfang des 20. Jahrhunderts aufgrund des Fehlens des Landes für Erdbestattungen errichtet. Außerdem kann man sich hier einer großen Präsenz an Meeresvögeln erfreuen, die hier ihre Nester bauen.

Die Strände von Canelones
Das weite Gebiet an Stränden in der Provinz, besser bekannt als Costa de Oro, ist aufgrund seiner Nähe zu Montevideo ein sehr beliebtes Ziel für all diejenigen, die sich im weißen Sand wälzen wollen. Seine Badeorte sind eine sehr gut erreichbare Möglichkeit für alle, die sehr touristische Gegenden eher meiden und entspannte und naturbelassene Orte bevorzugen.

 
Mitmachen und uns folgen