estrella-and-textestrella-and-text-disabeldestrella-and-text
estrella-and-text

Freiwilligenarbeit

Als Volontär bzw. Freiwilliger zu arbeiten ist eine einzigartige Gelegenheit, Spanisch zu lernen und die uruguayische Kultur nicht nur von Außen, sondern als Teil von ihr zu erleben.

Die Academia Uruguay bietet ihren Studenten die Möglichkeit, Spanischkurse mit einer Volontariatsstelle zu verbinden. Die Studenten können in unterschiedlichen Organisationen und Projekten in Montevideo arbeiten und dadurch die spezifischen Problematiken kennenlernen, die die Begünstigten betreffen. So können sie bei der soziokulturellen Entfaltung dieser Menschen vom Standpunkt einer vollständigen Immersion in die lokale Realität aus mithelfen.

voluntariado uruguay

Die Freiwilligenarbeit ist eine sehr wertvolle Erfahrung fürs Leben. Volontär zu sein bedeutet, Menschen Hilfe zu bieten, die diese benötigen, es bedeutet, einen Unterschied im Leben eines anderen zu machen. Gleichzeitig ist es auch für den Volontär bereichernd, diese wichtige Erfahrung zu erleben, neue Gewohnheiten kennenzulernen, Menschen unterschiedlichster Art zu begegnen und zu lernen, die Unterschiede wertzuschätzen und zu respektieren. Jeder ist dafür geeignet, ein Volontär zu sein und einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

Als Freiwilliger zu arbeiten heißt letzten Endes, seine Zeit, seine Kenntnisse, seine Erfahrungen, Ideen und Qualitäten frei anzubieten, ohne eine Entschädigung dafür zu verlangen. Es heißt, solidarisch zu handeln mit dem Hintergedanken, dass die einzelnen Handlungen eine Verbesserung in einer bestimmten sozialen Gemeinschaft bedeuten.

Das Programm ist für alle Studenten kostenlos zugänglich, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen und somit:

  1. Mindestens einen dreiwöchigen Spanischkurs besuchen.
  2. Ein Volontariat von mindestens einem Monat machen möchten (einige Studenten machen ein komplettes freiwilliges soziales Jahr bei uns)
  3. Ein mittleres Niveau an Spanisch sprechen (mindestens B1).

Sollte der Student schon das geforderte Sprachniveau besitzen, kann er das Volontariat gleichzeitig mit dem Spanischkurs beginnen. Ist dies nicht der Fall, schlagen wir vor, erst einen mehrwöchigen Spanischkurs zu besuchen und danach mit dem Volontariat anzufangen. Diese Anforderung gibt es, damit dem Volontär eine gute Erfahrung mit einem wirklichen Austausch zwischen dem Personal der Organisation, den anderen Volontären und den begünstigten Personen des Projektes garantiert werden kann.

Beim Erstkontakt, den der Student mit der Academia Uruguay unternimmt, benötigen wir die Informationen dazu, welche Aufgabe der Student im Rahmen der sozialen Arbeit gerne machen würde und welche Erwartungen er dabei hat. Wir antworten auf diese Anfrage mit den Details des Programms und schicken dem Studenten das Evaluationsformular zu, das wir ihn bitten auszufüllen und uns vor seiner Ankunft per E-Mail zu schicken, um das Sprachniveau zu ermitteln. Sobald wir diesen Evaluationsbogen bekommen, verifizieren wir das Sprachlevel und informieren den Studenten, ob es für diesen möglich ist, das Volontariat gleichzeitig oder erst nach dem Abschluss eines Kurses zu machen.

Normalerweise wird der erste Tag des Volontariats dazu genutzt, die Organisation und die Personen, die in dieser arbeiten, kennenzulernen. Dann werden dem Studenten Aufgaben zugeteilt, die auf die momentanen Bedürfnisse der Organisation, die zeitliche Verfügbarkeit, das erlangte Spanischniveau und die Interessen des Studenten abgestimmt sind.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass mit dem Lernfortschritt des Studenten, dieser sich immer flüssiger ausdrücken und somit auch immer anspruchsvollere Aufgaben erfüllen werden kann. Dies macht die Erfahrung besonders bereichernd.

 

 
 
Mitmachen und uns folgen